Skulpturen M. Pürthner

Die Architektur als skulpturale Raumkunst ist in ihrer unmittelbaren und intuitiven Umsetzung von der Idee zum Produkt sehr eingeschränkt. Vor diesem Hintergrund habe ich ein erweitertes Arbeitsfeld gesucht, um die unterschiedlichen Identitäten von Menschen im Spannungsfeld zwischen Emotionalität und Rationalität abzubilden. Der Schritt von der Architektur zur Skulptur wurde gezielt, aufgrund der Möglichkeit Empfindung in Form unmittelbar umsetzen zu können, gewählt . Die Entwurfsreihe liquid soul ist die Darstellung der Dissonanzen des äußeren Selbstbildes und der inneren Haltung. Physikalisch parametrisierte 3D Tools, dienen bei der Formgebung der Glättung, Dehnung, Deformation sowie Fragmentierung. Die expressiv organische Formensprache unterstützt das Verständnis für den andauernd dynamischen Prozess.

Die Skulpturen sind aus hochglanzpolierter Bronze und werden in limitierter Auflage hergestellt. Ausstellungen in der Hofburg Wien, Salzburg, Art Karlsruhe, Antibes Cote Azur, Stroke Artfair München

  • Kategorien: Kunst
  • Kunde: Kunstsammler

Diese Seite teilen?

Ähnliche Projekte